VOIP-Telefonie

Okt 21, 2020 | 0 Kommentare

Das altbekannte Telefonnetz mit den bekannten ISDN- und Analog-Leitungen hat mittlerweile bald ausgedient. So bewegt sich die Telefonie schon seit Jahren zum flexiblen und modernen SIP-Trunk, der spätestens nach dem beabsichtigten Abschalten des alten PSTN-Netzes in Österreich und Deutschland zum Standard werden wird.

Für den Übergang dazu können analoge und ältere Geräte sowie auch die ISDN-Technik noch mit den Gateways unter der SIP-Technologie benutzt werden, doch auf lange Sicht wird ein Wechsel auf die moderne, IP-basierte Anlage nötig sein. Dies betrifft auch SIP-Trunk in Österreich.

Was ist ein SIP-Trunk?

Ein SIP-Trunk ist eine Telefonleitung bzw. ein Anschluss, der mithilfe jenes Standardprotokolls SIP über eine IP-Verbindung bereitgestellt wird.

 Die Anbieter der bekannten VoIP-Telefonie verbinden auf der Basis von SIP die Trunks (Kanäle) mit der Telefonanlage des Kunden, die allerdings nicht physisch mit einem Kabel installiert, sondern als Dienste über Internet dem Kunden hier bereitgestellt werden und für die Übertragung von Video, Sprache und Daten verwendet werden kann. Den SIP-Trunk bestellen, ist daher sinnvoll.

https://it-market.at/sip-trunks/

Wie funktioniert das SIP-Trunking?

Der neue Trend zur All-IP ist hierbei immer global zu betrachtet. Somit hat das SIP-Trunking bereits im Jahr 2015 um 62 Prozent zugenommen, überwiegend angeführt durch Amerika. Daher wird Verizon die ISDN-Basisanschlüsse in Amerika noch bis Ende 2018 weiter einstellen. Im Land Großbritannien sind von einst 4,7 Millionen ISDN-Leitungen aus dem Jahr 2007 derzeit lediglich noch 3,3 Millionen übrig geblieben. Den SIP-Trunk bestellen, ist aufgrund des Wachstums recht einfach.

IT-Market stellt seinen Kunden bereits seit 2013 in jeder Größenordnung SIP-Trunks für seine Kunden bereit.
Mit dem Abbau vom alten Telefonnetze können die Unternehmen sehr gut profitieren. Dem SIP-Trunk können einzelne Durchwahl- und auch Rufnummern sowie Blöcke von Rufnummern zugeordnet werden. Hierbei unterstützen die SIP-Anbieter auch die Mitnahme von bestehenden Rufnummern.